Helmut Hille
Philosophische Sentenzen »
Dr. Petra Schilm
Das Alte Ägypten »
Walter Folle
Gelegenheitslyrik »
Kolumne Helmut Hille

bild 1

Helmut Hille

Philosoph und freier wissenschaftlicher Schriftsteller, lebt in Heilbronn.

Ich lade Sie herzlich auf meine Webseiten ein.
Da gibt es nicht nur Philosophisches,
sondern auch Gedichte und Fotos:

www.helmut-hille.de 1)
www.helmut-hille-philosophie.de

1) mit Suchfunktion im Menü, die auch für die Sentenzen genutzt werden kann

Dezember 2012 - 10 Jahre Philosophische Sentenzen von Helmut Hille bei museumsart »

Philosophische Sentenzen 2017

Der dunkle Kosmos

Seitdem man seit den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts weiss, dass der Kosmos expandiert, könnte man auch wissen, dass die astronomischen Objekte von 2 Kräften beherrscht werden: der Gravitation und der kosmischen Fliehkraft. Beide Kräfte wurden ihnen durch die Superexplosion am Anfang, "Urknall" besser aber "Big Bang" genannt, verliehen und beide sind immer zugleich da! Während aber die kosmische Fliehkraft den Kosmos auseinander treibt, versucht die Gravitation die kosmischen Körper wieder zu vereinen. Da wo Flieh- und Gravitationskraft im Gleichgewicht sind, wo sie sich also gemeinsam zeigen, gibt es das, was wir als stabile Planetensysteme, Galaxien und sehr alte Kugelsternhaufen kennen - doch sind sie alle in die allgemeine kosmische Bewegung, vom Ort des Big Bang weg, eingebettet.


weiterlesen »

ARCHIV

Kolumne Dr. Petra Schilm

bild 1

Dr. Petra Schilm

Dozentin für Religionswissenschaft,
Interkulturelle Trainerin,
lebt in Bremen.

Wenn Sie Lust nicht nur auf Altägyptisches haben, heiße ich Sie auf meinen Webseiten willkommen. Dort finden Sie auch Anregendes über Religionen und Religionswissenschaft.

www.petraschilm.de

www.dialog-religio.de

info@petraschilm.de

Die Frau im Alten Ägypten

Die Frau im Alten Ägypten, ein Überblick

Ich möchte Sie zu einem Themenkomplex hinführen, der für jede/n von uns eine große Bedeutung hat: Frauen und ihre Lebenswelten und ... das ewige Verhältnis der Geschlechter.

 

 

weiterlesen »

ARCHIV

Kolumne Walter Folle

bild 1

Walter Folle

Gelernter Schriftlithograph, Lehrer für Deutsch und Kunst, Gelegenheitsbildhauer und -texter, tätig als Tischler in Bremen

w.folle@gmx.de

Gelegenheitslyrik 2017

rhabarber

ein puterrot rhabarberspross
der durch den schnee sich zwängte
unverfroren dann zur sonne drängte
steht ahnungslos vorm klirrend frost  

dass er sich bald darauf entschloss
seine prallen blüten zu entfalten
die zum sonnenlenze ihre kelche ballten
als sei die pracht ein sommerspross
   
der trunksüchtgen käfern seinen nektar bot
und berauscht von giftgen blütensaft
mit der rückenlag im blattbett straft -
im rausch begattend noch den nahen tod.

weiterlesen »

ARCHIV