Newsletter lieber online und in Farbe lesen »

www.museumsart.de
Geschenke aus den Museen der Welt

Accessoires Miniaturen Papier ArtSchmuckSkulpturenSpiel & SpaßTextil

museumsart aktuell
August 2021


Der Mensch ist das Maß aller Dinge.

Protagoras


Liebe Kunstfreundinnen und Kunstfreunde,

die Auffassungen antiker Philosophen beeinflussen unser Denken und Weltbild bis in die heutige Zeit. Was nicht immer von Vorteil sein muss. Wir beginnen gerade zu realisieren, wohin es führt, wenn sich der Mensch zum Maß aller Dinge erhebt und die Natur nach seinen Bedürfnissen beschneidet und verdrängt, anstatt in gedeihlichem Einklang und Austausch mit ihr zu leben.

Wie herrlich erfrischend und - wie es der Soziologe Peter Fuchs formuliert - „cooling down“ klingt dazu die ironische Neuformulierung des Protagoras-Satzes durch den Dada-Künstler Hans Arp:

Der Mensch ist das Maß aller Schneider.

Dem Schaffen Hans Arps im Spiegel der Arbeiten des französischen Bildhauers Auguste Rodin ist zurzeit eine spannende Ausstellung im Arp-Museum Rolandseck gewidmet.

Dieser Ausstellungstipp passt perfekt in den heutigen Newsletter, weil wir Ihr Augenmerk, neben weiteren reizvollen Neuzugängen, gern auf die frisch ausgepackte Museumsreplik "Die Kathedrale" vom Pariser Musée Rodin lenken möchten.

Viel Vergnügen beim Entdecken und
herzliche Grüße aus Bremen

Ihre
Ingrid Sandforth-Blanken
und das museumsart-Team
Auguste Rodin, Miniatur »Die Kathedrale« - Museumsreplikat Musée Rodin
Auguste Rodin, «Die Kathedrale« en miniature
In mehr als 450 Studien widmete sich der französische Bildhauer Auguste Rodin (1840-1917) der kreativen und symbolhaften Ausdrucksfähigkeit der menschlichen Hand.

Diese hervorragend gearbeitete Miniatur mit einer Höhe von 14 cm ist in einer speziellen Holzkiste verpackt, wie sie auch für den Transport von originalen Kunstwerken verwendet werden. Es handelt sich um ein autorisiertes und zertifiziertes Museumsreplikat des Musée Rodin, Paris.
Auguste Rodin, Miniatur »Die Kathedrale« - Museumsreplikat Musée Rodin Auguste Rodin, Miniatur »Die Kathedrale« - Museumsreplikat Musée Rodin
Auguste Rodin, Miniatur »Die Kathedrale« - Museumsreplikat Musée Rodin

Originalskulptur im Musée Rodin
© Musée Rodin, Fotograf: Jacques Gavard
Auguste Rodin, Miniatur »Die Kathedrale« - Museumsreplikat Musée Rodin
Ausstellung: Die seltensten handgeschöpften Papiere der Welt
„Strange Papers“

Mal dick und weich, mal stark strukturiert, dann wieder transparent, hauchzart oder seidig schön – so unterschiedlich charakterisiert die gewählte Pflanzenart und deren chemischer Aufschluss Haptik, Optik und Akustik der seltsamen Papiere, die das Papiermuseum Düren noch bis zum 26. September 2021 präsentiert. Die sichtbaren Faserstrukturen und die Farbgebung der Künstlerpapiere zollen der jeweiligen Pflanze Tribut, deren Rohstoffe für den Papierherstellungsprozess genutzt wurden. Zu den Ausgangsmaterialien der „Strange Papers“ gehören unter anderem Blätter und Bast von Bananengewächsen, Moos, japanischem grünen Tee, Bengalischer Feige, Ramie, Sisal, Pfahlrohr, Seetang und der Brasilianische Pfefferbaum.

Papiermuseum Düren
Wallstraße 2-8, 52349 Düren
www.papiermuseum-dueren.de
Papier Art bei museumsart
Papier Art bei museumsart
Briefkartenbox IMPRESSIONISTEN mit 6 Motiven ACME Tintenroller EAMES WIRE CHAIRS
ACME Tintenroller IMPERIAL WHITE - Design Frank Lloyd Wright Briefkartenbox WILLIAM TURNER mit 6 Motiven
Sonderangebote bei museumsart
Ausstellung: Aufbruch ins All
„Cosmic Culture - Sowjetische Weltraum-Ästhetik im Alltag des Ostens“

Der Aufbruch ins All und die Raumfahrt hatten für die ehemalige Sowjetunion und ihre Verbündeten eine ganz besondere Bedeutung. Als herausragendes Ereignis gilt dabei der 12. April 1961, jener Tag, an dem Juri Gagarin als erster Mensch ins Weltall flog. Das Deutsche Technikmuseum in Berlin zeigt anlässlich des 60. Jahrestages dieses Ereignisses 49 Fotografien aus dem Projekt „Cosmic Culture“ von Dieter Seitz.

Deutsches Technikmuseum
Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin
www.technikmuseum.berlin
Shopper - handgewebt
Rundum von Hand: wunderschöne Shopper
Shopper RANKE ROT (Ecru, Handsiebdruck, handgewebt) Shopper BAUM AUF HELLEM GRAU (Handsiebdruck, handgewebt)
Tasche JULIA mit Quaste - Baumwolle und Jute Shopper ZIGZAG Blau (handgewebt)
Handgearbeiteter Keramikschmuck aus Nairobi
Handgearbeiteter Keramikschmuck
Halskette HELEN - Handgearbeiteter Keramikschmuck Halskette GREENSTAR - Handgearbeiteter Keramikschmuck
Ausstellung: Rodin / Arp
Zum ersten Mal treffen in einer dialogischen Museumsausstellung zwei der wichtigsten Neuerer der modernen Plastik aufeinander: Auguste Rodin (1840–1917) und Hans Arp (1886–1966). Beide stehen für den Beginn einer jeweils neuen Ära der Bildhauerei. Anhand von über 100 Werken macht die groß angelegte Schau überraschende Verwandtschaften ihres Schaffens erlebbar. Der enge Dialog verdeutlicht zugleich, wie sich in Rodins Skulpturen bereits wesentliche Voraussetzungen der Abstraktion abzeichnen, die für die nachfolgende Künstlergeneration wegweisend geworden sind.

Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Hans-Arp-Allee 1, 53424 Remagen
www.arpmuseum.org


Hans Arp in seinem Atelier inmitten seiner Skulpturen | Clamart | 1954 | Foto von Denise Colomb | © bpk / Ministère de la Culture – Médiathèque du Patrimoine, Dist. RMN-Grand Palais / Denise Colomb
Impressum|Kontakt|Datenschutz|Newsletter: abonnieren|abbestellen