Pressestimmen

Das Ein-Frau Unternehmen

01.03.2000   |   BREMEN MAGAZIN, Nr. 199

Schöne Dinge aus aller Welt verkauft Ingrid Blanken in ihrem Versandhandel "museumsart"

"Schöne Dinge müssen eine Geschichte haben", meint Ingrid Blanken, die vor drei Monaten den Versandhandel museumsart eröffnete. Sie verkauft erlesene, kunsthandwerkliche Arbeiten, die sonst nur in den Museums-Shops erhältlich sind. Skulpturen, Schmuck, Textilien - die schönen Geschenkideen aus aller Welt sind oft antiken, zumindest älteren Vorbildern nachempfunden. Das Interesse an Archäologie trieb die 44-jährige seit je her in die Museen, die Liebe zum Kunsthandwerk in die Museums-Shops. Der eigene Versandhandel lag also nahe. Inzwischen klappt die Zusammenarbeit mit den Shops bestens und auch der Internet-Handel floriert. Junge Leute nutzen meine Internet-Angebote allerdings öfter, erzählt die studierte Sozialwissenschaftlerin. Wer sich für Sissis Schmuck, Osterhasen auf Rädern oder Perserkatzen aus Kunstharz interessiert, sollte am 25./26. März im "Grünen Salon" (Treseburger Str. 5) von Hiltrud Kopte vorbeischauen, denn dort hat Ingrid Blanken am Tag der offenen Tür mit museums:art ihren ersten öffentlichen Auftritt. MBD.

Ausgezeichnet.org