* Ohrringe von Susa in Sterlingsilber

Bestell-Nr.: DSC2 0408

Preis: 95,00 EUR inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Die antike Stadt Susa, gegründet um 4000 v. Chr., ist eine der ältesten, durchgehend besiedelten Städte der Welt im Südwesten des heutigen Iran. Susa war die Hauptstadt des Reiches von Elam und bildete einen wichtigen Knotenpunkt im Fernhandel zwischen Iran und Mesopotamien.

 

Die Bewohner von Susa wurden insbesondere durch den Austausch mit Mesopotamien bereichert. Sie trugen Gold- und vielfach Silberschmuck, wie er 1933/34 bei Ausgrabungen unter der Leitung des französischen Archäologen Roman Girshman (1895-1979) entdeckt wurde.
Dazu gehören Kopf- und Brustbedeckungen für Frauen sowie meisterlich gearbeitete Ohrringe und Ringe mit schlichten, markanten Formen von großer Schönheit.

 

Die Susa-Ohrringe aus 925 Sterlingsilber sind modern und edel im Design. Der untere Teil der Ohrstecker ist nach hinten gebogen, so dass sie perfekt am Ohr sitzen und das Ohrläppchen leicht umspielen.

 

Der Ohrschmuck ist für die Schmuckkollektion des Louvre entwickelt worden. Er adaptiert die konkave Form eines großen silbernen Fingerlings (s. Abb. 4), wie ihn Bogenschützen in Susa trugen, und besitzt winzige Unebenheiten wie das Original. Der Originalfund (2. Hälfte 2. Jtsd. v.Chr.) gehört zur Sammlung des Musée du Louvre, Paris.

 

Lieferung im Schmuckkarton.

 

> Dieser Ohrschmuck ist auch in Vermeilqualität (925 Sterlingsilber, goldplattiert, Best.-Nr.: DSC2 0409) erhältlich.

 

Ein Produkt der Vereinigung der Französischen Nationalmuseen (RMN - Grand Palais), Paris.

 

Material

925 Sterlingsilber

Format

2 x 1,3 cm


Ausgezeichnet.org