*Königlicher Schreiber Nebmerutef behütet vom paviangestaltigen Thot - Reunion des Musees Nationaux

Bestell-Nr.: SKU1 0178

Preis: 175,00 EUR inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Ein Pavian sitzt auf einem Sockel, seine Hände ruhen auf den Knien, der Blick geht in die Ferne. Die Haltung des Affen drückt Weisheit und Autorität aus. Diese Tiergestalt ist eine der Erscheinungsformen des altägpytischen Gottes Thot. Er galt auch als Beschützer der Schreiber, und eine Tafel am Fuß des Sockels und die respektvolle Haltung des Schreibers unterstreichen seinen machtvollen Status.

Der Schreiber liest in einem Papyrus, das ausgerollt auf seinen Knien liegt und neigt den Kopf zum Zeichen seiner Demut. Die Hieroglypheninschrift, die die Zweiergruppe umläuft, bittet »Thot, den Meister des heiligen Worts« um Beistand für den Schreiber. Dessen Titel sind gleichfalls aufgeführt und verraten, dass es sich um eine hochgestellte Persönlichkeit mit dem Namen Nebmerutef handelt, einen Priester, Archivar und königlichen Schreiber im Rang eines Ministers. Amenophis III. gewährte ihm das Privileg, neben dem eigenen Portrait an der Wand seines Tempels in Soleb abgebildet zu werden.

Das eindrucksvolle und außerordentlich fein ausgearbeitete Originalskulptur aus Schiefer (s. Abb. 3) gehört zur Ägyptischen Sammlung des Pariser Musée du Louvre. Sie wird datiert in die Zeit der Regentschaft Amenophis III. ( ca. 1370 v. Chr., 19. Dynastie)

Ein autorisiertes und zertifiziertes Originalreplikat der Vereinigung der Staatlichen Französischen Museen (RMN - Grand Palais), Paris.

Material

Kunstharz, handpatiniert

Format

19,5 x 20,5 x 8, cm, Gewicht: 1,8 kg


Ausgezeichnet.org