* Amlash Terrakotta-Replikat »Plaudernde Frau«

Bestell-Nr.: SKU2 0148

Preis: 135,50 EUR inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand

Skulpturen, die Bewegung und Emotion ausdrücken, sind für die Kulturen vor unserer Zeitrechnung nur selten auszumachen. Auch aus der sog. Amlash-Kultur sind in der Regel neutrale Tier- und Menschendarstellungen ohne Mimik oder individuellen Ausdruck bekannt.

Bei dem Original dieser Terrakottareplik handelt es sich um ein Gefäß, das vermutlich zur Aufbewahrung von Getreide oder Datteln verwendet wurde. Es zeigt eine Frauenfigur, die mit den Händen gestikuliert und offensichtlich spricht, was die Archäologen veranlasste, ihr den Beinamen »Plaudernde Frau« zu geben.

Die Originalfigur aus Terrakotta wird auf 800 v. Chr. datiert und gehört zur Sammlung M. Mahboudian, New York.

Der Name »Amlash« kennzeichnet einerseits eine Stadt in der Provinz Gilan im Norden des Irans, nahe der Südküste des Kaspischen Meeres. Zugleich wird mit dem Begriff »Amlash« eine Kulturepoche im alten Iran bezeichnet, die zwischen 1250 und 800 v. Chr. ihre Blütezeit erlebte. Erst vor gut 50 Jahren wurden Objekte der Amlash-Kultur auch hier im Westen bekannt. Es sind vielfach eigentümlich geformte Tiergefäße aus gebranntem Ton. Sie dienten rituellen Zwecken und besaßen Füllöffnungen für Flüssigkeiten zumeist im rückwärtigen Bereich der Figuren.

Diese perfekt gearbeitete, dünnwandige Terrakottareplik wird in einer Manufaktur im Norden Frankreichs von Hand hergestellt und patiniert.  Lieferung mit Zertifikat.

 

Material

Gebrannter Ton, Handpatinierung

Format

23 x 11 x 17 cm, Gewicht: 1,35 kg


Ausgezeichnet.org