*Statuette einer baktrischen Frau - Museumsreplikat Reunion des Musees Nationaux

Bestell-Nr.: SKU2 0127

Preis: 129,00 EUR inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Eine ausdrucksvolle Figur mit dem "gewissen Etwas", die auch als Baktrische Prinzessin bezeichnet wird.

Der Originalfund wird auf Ende des 3. bzw. Anfang des 2. Jahrtausends v. Chr. datiert und entspricht einem Typus von fein ausgearbeiteten Statuetten, die zumeist aus zwei Steinarten, wie in diesem Falle aus Serpentin und Kalkstein, geformt wurden. Während der dunklere Stein die Bekleidung markiert, wurden die Körperteile und der Kopf aus hellem Kalkstein geformt.

 

Mehr als 40 dieser Statuetten sind bekannt, doch handelt es sich durchweg um sitzende Figuren, und die stehende Haltung dieser Skulptur ist daher ungewöhnlich.

 

Es handelt sich um einen Fund aus Baktrien im heutigen Norden Afghanistans, einer Region, die zu jener Zeit ausgesprochen wohlhabend war, weil von hier die wichtigsten Rohmaterialien nach Mesopotamien geliefert wurden. Die Originalskulptur (s. ergänzende Abbildungen) befindet sich im Musée du Louvre, Paris.

 

Ein autorisiertes und zertifiziertes Museumsreplikat der Vereinigung der Staatlichen Französischen Museen (RMN - Grand Palais), Paris.

 

 

Material

Kunstharz mit Handkoloration

Format

17 x 15 x 13 cm, Gewicht: ca. 2,2 kg


Ausgezeichnet.org