Kykladisches Idol einer Frau - Museumsreplikat Reunion des Musees Nationaux

Bestell-Nr.: SKU3 0181

Preis: 118,00 EUR inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Artikel aktuell nicht lieferbar!

Auf Zehenspitzen steht die weibliche Figur mit ihren vor dem Bauch oder Unterleib verschränkten Armen. Es handelt sich um das Replikat eines kykladischen Idols aus Marmor, das bei Ausgrabungen auf der Insel Naxos entdeckt wurde.

 

Die Statuette (Höhe: 28 cm) ist in dem typischen Stil der Kykladen während der frühen, prähistorischen Periode der Bronzezeit (3200 - 2000 v. Chr.) gearbeitet. Durch ihre geographische Lage bildeten die Kykladen ein fruchtbares Zentrum für die kulturellen Innovationen und Techniken jener Zeit. Die Künstler der Kykladen folgten in ihren Arbeiten der abstrakten, geometrischen Formgebung. In der Perfektion der Darstellung und Harmonie der Formgebung gehören diese Idole zu den schönsten Zeugnissen dieses Kunsttypus.

 

Bis heute ist der Zweck der kykladischen Skulpturen nicht vollständig bekannt. Zweifelsohne dienten sie vielerorts als Grabbeigaben, doch viele Skulpturen wurden auch außerhalb von Grabzusammenhängen entdeckt. Wiederholt weisen Figuren auch Spuren von Reparaturen auf, was auf einen längerfristigen Gebrauch hinweist.

 

Das Original der Idolfigur aus Marmor wird in die Zeit 2500-2000 v. Chr. datiert. Es gehört zur Sammlung des Musée du Louvre, Paris, für das auch dieses hochwertige Museumsreplikat aus handpatiniertem Kunstharz aufgelegt wurde.

 

Ein autorisiertes und zertifiziertes Museumsreplikat der Vereinigung der Staatlichen Französischen Museen (RMN-Grandpalais), Paris.

 

Material

Kunstharz, handpatiniert

Format

28 x 8 x 8 cm (inkl. Sockel)


Passende Produkte

Ausgezeichnet.org